Jetzt aber mal langsam! Auf Schienen durch Europa

Cover des Buches Europe by Rail, in dem 50 Bahnrouten in Europa und zahlreiche Nebenstrecken aufgeführt sindWenn es ein Buch in die 15. Auflage schafft, dann ist das schon ein großes Lob. Umso mehr, wenn es sich um einen Ratgeber handelt. Und ganz besonders, wenn der sich um etwas so – vermeintlich – Altmodisches wie Bahnreisen dreht. Billigfluglinien und Hochgeschwindigkeitszügen zum Trotz fokussieren sich Nicky Gardner und Susanne Kries in ihrem „Europe by Rail – The Definitive Guide“ vor allem auf langsame Zugverbindungen.

Sie stellen 50 Routen vor, die Europa von Portugal im Westen bis hinter die Karpathen und Weißrussland im Osten, von oberhalb des Polarkreises an der schwedisch-norwegischen Grenze bis nach Thessaloniki und Sirakus am Mittelmeer erschließen.

Das Buch hat dabei verschiedene Blickwinkel: zum einen geht es um schöne Strecken, um das Erlebnis des entspannten Reisens durch die Landschaft und um diese Geselligkeit, die es weder in der Luft noch im Fernbus jemals zu geben scheint. Dann natürlich um die Orte an diesen Strecken, die großen, berühmten, die vermutlich der Anlass zur groben Routenplanung sind. Aber auch kleine, weniger bekannte Städte und Städtchen entlang der Hauptrouten werden in wenigen Sätzen vorgestellt. Schließlich bietet es praktische Informationen: grobe Übersichtskarten für alle Routen sowie Tipps für charmante Übernachtungsmöglichkeiten in Bahnhofsnähe an den Haupthaltepunkten. Dazu einen großen Ratgeberbereich zu Spartarifen, Spezialpässen, umweltfreundlichem Reisen, Essen und Trinken in den einzelnen Ländern, Webtipps zum Weiterlesen und und und.

Das alles zusammen zeichnet das Buch als nahezu perfektes Planungswerkzeug aus. Dabei erhebt es keinesfalls den Anspruch, andere Reiseführer mit tiefergehendem Hintergrundwissen zu Geschichte, Gesellschaft und Gepflogenheiten in den Destinationen zu ersetzen. Auch nicht, alle möglichen Bahnlinien und Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten. Derartiges wäre bei einem Gesamtumfang von knapp über 500 Seiten und eingedenk des Preises von unter 20 Euro auch ein vermessenes Anliegen.

Im Preis enthalten ist außerdem der Zugang zur Webseite https://www.europebyrail.eu. So ist sichergestellt, dass Infos zu den Strecken quasi tagesaktuell verfügbar sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s