Wer nicht reisen soll, kann hören!

Es ist Weihnachten 2020. Wir sitzen fest. Warum also nicht wenigsten im Geiste reisen? „Das geht hervorragend mit Büchern aus aller Welt“, tönt es von Seiten der Bücherwürmer und Leseratten. Zweifellos meinen sie nicht die Reisegeschichten in Tageszeitungen oder Magazinen, denn die fehlen dort aufgrund der ausbleibenden Werbeinserate von Destinationen, Veranstaltern, Hotels und Airlines. Also Reiseliteratur. Dazu finden sich allerorts, aber besonders in der Buchhandlung Ihres Vertrauens, mit Sicherheit großartige Empfehlungen, egal wohin die Kopfreise gehen soll. Doch was, wenn Lesen gerade nicht möglich ist weil es gilt, in Töpfen zu rühren, ein Auge auf den Nachwuchs zu haben oder den Homeoffice-Schrank zum vierten Mal neu zu ordnen?

Ear Travel statt Air Travel
Leichtfüßig, emissionslos und quasi kostenfrei in die Ferne schweifen lässt es sich hervorragend dank Internet Radios, deren Rhythmen Sie in die Lebenswelten ferner Länder holen. Die Moderationen und Werbeeinschaltungen verraten so einiges über den Alltag und die Stimmung vorort. Wohin Ihre Fernreise führen soll, entscheiden Sie selbst. So lockt das Hawaiian Rainbow Radio mit einem Tropenurlaub für die Ohren während der in Antananarivo angesiedelte Sender Alefamusic Sie nach Madagaskar holt. Phantasien von Bilderbuch-Palmenstränden und Sega-Tänzer/innen zaubert Radio Moris in Ihren Kopf, und das Bush Radio trommelt ans Kap der Guten Hoffnung nach Südafrika. Wie der Alltag in Zimbabwe klingt, lässt sich auf Zimnet-Radio hören und mit Yoruba FM geht es gar nach Nigeria. Auf nach Kuba? Ganz einfach mit Radios de Cuba. Der Sprung über den großen Teich gelingt dafür mit 1035 WRBO, der Ihnen die Soul und R&B-Metropole Memphis näher bringt. Wer lieber zu Country Music schunkelt, wird ebenda KIX106 mögen. Eine Dosis Kanada lässt sich dank CBC auf Knopfdruck erhören. Wenn es Ihnen dort zu frisch ist, wärmen Sie sich mit exotischen Melodien und Malayalam-Tönen auf Radio Kochi aus Kerala/Südindien. Die famose Insel Taiwan erreichen Sie über ICRT, während Festland-China z.B. auf Love Radio in Shanghai zu hören ist. Ausgesprochen coolen Jazz und Bossa Nova spielt man in Rio de Janeiro/Brasilien auf I Love Rio, und landestypischen Tango auf Radio Tango in Buenos Aires/Argentinien. Sogar die Antarktis lässt sich hören, dort sendet die Anet Station jede Menge coole Sounds. Gute Reise und viel Spaß!
PS: Sie kennen noch interessantere Internet Radio Stationen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihre Schätze mit uns teilen. (SH241220)