Im Tempel

Tamuna beim TempelbesuchZuerst war das ein komischer Gedanke, als Papa gesagt hat, wir gehen einen Tempel. Man muss schon vor dem Tor die Schuhe ausziehen, weil man nur barfuß reindarf. Drinnen gibt es dann kleine Häuschen, wo die Götterbilder drin sind. Bevor man dort reingeht, läutet man eine Glocke, die von der Decke hängt. So haben das die anderen gemacht, also hab ich das auch so gemacht. Dann sitzen da Männer auf dem Boden neben den Götterbildern und denen geben die Leute dann Geld oder Blumen oder so kleine weiße Kügelchen. Das sind anscheinend Opfergaben. Außerdem verbeugen sich die meisten vor den Statuen. Vor dem Tempel hat mir ein Mann mit einer orangenen Paste ein Zeichen auf die Stirn gemacht. Und natürlich musste ich wieder ein paar Selfies mit Leuten machen.Ein Priester malt Tamuna ein Glückssymbol auf die Stirn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s