Morgens am Ghat

An den Ghats, den Badestellen, nehmen die Menschen ihre rituellen Waschungen vorPapa ist voll gemein. Heute morgen hat er mich um fünf Uhr geweckt. Er wollte noch vor dem Frühstück zu den Badestellen am Fluss gehen. Auf den Straßen war noch nicht viel los, aber man hat überall Gesang gehört. Also sind wir in die Richtung spaziert. Zuerst sind wir durch riesige Zeltstädte gekommen, bis wir irgendwann am Fluss waren. Dort war alles voller Menschen. Was komisch war: Die Männer waren in Unterhosen am Baden, aber die Frauen in voller Montur. Keine Ahnung, ob das in der Hindu-Religion so sein muss. Vielleicht wollen sie ja auch einfach nicht, dass sie jemand nackig sieht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s